Sie sind hier:

Begleitende Hilfe im Arbeitsleben

Die Begleitende Hilfe im Arbeitsleben beginnt bereits in der Vorphase einer Einstellung und kann die schwerbehinderten Menschen im gesamten Arbeitsleben begleiten. Das Integrationsamt steht dem schwerbehinderten Menschen, dem Arbeitgeber und dem Integrationsteam mit seinen vielfältigen Leistungen hilfreich zur Seite.

Die Begleitende Hilfe im Arbeitsleben umfasst alle Maßnahmen und Leistungen, die erforderlich sind, um dem schwerbehinderten Menschen die Teilhabe am Arbeitsleben und damit in der Gesellschaft zu sichern und Kündigungen zu vermeiden.

Die Begleitende Hilfe soll dazu beitragen, dass schwerbehinderte Menschen

  • in ihrer sozialen Stellung nicht absinken,
  • auf Arbeitsplätzen beschäftigt werden, auf denen sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse voll verwerten und weiterentwickeln können,
  • durch Leistungen des Integrationsamtes und durch Maßnahmen der Arbeitgeber befähigt werden, sich am Arbeitsplatz und im Wettbewerb mit nicht behinderten Menschen zu behaupten.

Begleitende Hilfe im Arbeitsleben kann sein:

  • finanzielle Leistungen an Arbeitgeber und an Menschen mit Schwerbehinderung
  • fachliche Beratung und persönliche Hilfe
  • psychosoziale Betreuung schwerbehinderter Menschen.

Manchmal sind schwierige behinderungsspezifische und organisatorische Probleme zu lösen. Die Integrationsämter haben deshalb besondere Fachdienste eingerichtet, die bei allen Fragen im Zusammenhang mit der Beschäftigung behinderter Menschen individuell beraten und begleiten. Dazu gehört auch der Integrationsfachdienst.

Arbeitsassistenz

Als schwerbehinderter Mensch können Sie unter bestimmten Voraussetzungen eine Hilfskraft an Ihrem Arbeitsplatz beschäftigen. Diese Person hilft Ihnen bei Arbeiten, die Sie wegen Ihrer Behinderung nicht selbst machen können. Ihre Arbeitsassistenz übernimmt aber nur Hilfsarbeiten nach Ihren Anweisungen. Das Fachwissen für Ihren Beruf müssen Sie selbst haben. Die Aufgaben, die Ihren Beruf ausmachen, müssen Sie selbst erledigen können.

Suchen Sie einen Arbeitsplatz und brauchen Sie für den neuen Arbeitsplatz von Anfang an Arbeitsassistenz? Dann wenden Sie sich bitte an Ihren Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit.

Die gesetzlichen Grundlagen zu dieser Leistung finden Sie in § 185 Absatz 5 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch und in § 17 Absatz 1 a) Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung.