Sie sind hier:

Lieber Besucher, liebe Besucherin!
Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten vom
Amt für Versorgung und Integration Bremen.
Integration spricht man: In-te-gra-zjon.
Früher hieß das Amt: Versorgungs-Amt.

Was macht das Amt für Versorgung und Integration?

  • Wir beraten Sie.
  • Wir geben Ihnen die Anträge, die Sie brauchen.
  • Wir machen noch viele andere Sachen.

Was bedeutet bei uns Versorgung?
Wir prüfen, ob Menschen eine Behinderung haben.
Wer eine schwere Behinderung hat,
bekommt einen Schwerbehinderten-Ausweis.

So beantragen Sie
einen Schwerbehinderten-Ausweis:

Sie bekommen von uns ein Papier.
Das Papier müssen Sie ausfüllen.
Dann prüfen wir:

  • ob Sie eine Behinderung haben,
  • welche Behinderung Sie haben und
  • wie schwer Ihre Behinderung ist.

Wenn Sie einen Schwerbehinderten-Ausweis bekommen:
Im Ausweis steht, wie schwer die Behinderung ist.

Wir zahlen Geld an Menschen,
die Opfer von Gewalt sind.

Diese Menschen können von uns Geld bekommen:

  • Menschen, die Verletzungen aus einem Krieg haben.
    Diese Menschen nennt man: Kriegs-Opfer.
  • Frauen, von denen die Männer im Krieg gestorben sind.
    Diese Frauen nennt man: Kriegs-Witwen.
  • Menschen, die ein anderer Mensch schwer verletzt hat.
    Diese Menschen nennt man: Opfer einer Gewalt-Tat.
  • Menschen, die für lange Zeit krank sind durch eine Impfung.
  • Menschen, die im Gefängnis waren ohne Schuld
    und darum krank sind.
    Das war in einem Land, das es heute nicht mehr gibt.
    Das Land heißt: DDR.

Was bedeutet bei uns Integration?
Wir helfen Menschen mit Behinderungen,
wenn sie arbeiten können.
Man sagt: Sie sind arbeitsfähig.
Das ist die Aufgabe vom Amt:
Das Amt gibt Menschen mit Behinderungen Hilfen in der Arbeit:

  • Damit sie einen Arbeits-Platz haben können.
  • Damit sie ihren Arbeits-Platz nicht verlieren
    wegen ihrer Behinderungen.

Das Amt kann Arbeit-Gebern Hilfen geben.
Zum Beispiel:
Damit Arbeit-Geber einen Arbeits-Platz so machen können,
dass Menschen mit Behinderungen dort arbeiten können.

Wenn Sie einen Schwerbehinderten-Ausweis haben
und arbeiten:

Wir können Ihnen Tipps zu Ihren Rechten bei der Arbeit geben.
Zum Beispiel:
Wann Ihr Chef Ihnen sagen darf:
Sie dürfen nicht mehr bei ihm arbeiten.
Und wann Ihr Chef das nicht sagen darf.
Das nennt man: Kündigungs-Schutz.

Wo müssen Sie sich melden?
Unsere Adresse:
Amt für Versorgung und Integration Bremen
Doventorscontrescarpe 172, Block D
28195 Bremen
Sie können auch einen Termin mit uns machen.
Telefon: +49 421 3615541
E-Mail: office@avib.bremen.de

Wir haben auch eine Außenstelle in Bremerhaven.
Unsere Adresse dort:
Barkhausenstr. 22
Erdgeschoss, Raum E 39
27568 Bremerhaven
Telefon: +49 471 5902252

Das Büro für Leichte Sprache hat den Text
in Leichte Sprache übersetzt.

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Alle Rechte vorbehalten.